Ergotherapie Bruchsal

motorisch funktionell - sensomotorisch perzeptiv - psychisch funktionell

Wir begleiten und unterstützen sowohl Kinder als auch Erwachsene, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind, im vollen orthoneurologischen Diagnosespektrum. Dabei ist unser Ziel, sie bei der Durchführung wichtiger Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit zu stärken.

icon ergotherapie bruchsal

ERGOTHERAPIE für ERWACHSENE & KINDER in BRUCHSAL

ERGOTHERAPIE

Sensomotorisch-perzeptiv

Anwendung

Polyneuropathie, Hemiplegie, Hemiparese, Tetraplegie, Parkinson, Multiple Sklerose, Schwindel, Rückenmarksläsionen, Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, Chores Huntington, Parkinson, Morbus Sudeck, Amputationen, genetische Syndrome, infantile Zerebralparese, Meningoenzephalitis

Ziel

Störungen der Mobilität werden individuell durch Anbahnung von physiologischen Bewegungsabläufen therapiert, sowie die Körperwahrnehmung, Gleichgewicht, Koordination und Sensibilität verbessert. Die Therapie beinhaltet Spiegeltherapie, Sensibilitätstraining, selektives Wahrnehmungstraining, Aufbau und Erhalt motorischer Funktionen und Training von Alltagshandlungen in Hinblick auf die größtmögliche Selbständigkeit.

Motorisch-funktionell

Anwendung

Arthrose, rheumatische Erkrankungen, Karpaltunnelsyndrom, Morbus Dupuytren, Schultergelenksbeschwerden, postoperative Maßnahmen, Kompartmentsyndrom, traumatisch bedingte Gelenkerkrankungen, angeborene Fehlbildungen, Polymyositis, Myasthenie, Myotonie, Muskeldystrophie, Parkinson, Verschleißerkrankungen des Bewegungsapparates

Ziel

Bei Einschränkungen der Gelenke, Muskeln, Bänder, Sehnen und Nerven ist eine Überwindung oder Minimierung der Beeinträchtigungen durch individuelles Training das Ziel. Die Therapie setzt sich zusammen aus Narbenbehandlung, Maßnahmen zum Erhalt der Gelenkbeweglichkeit, Kontrakturenprophylaxe, Handtherapie, Ausdauer und Belastbarkeit, Verbesserung der Koordination und Feinmotorik, Maßnahme zur Sensibilisierung bzw. Desensibilisierung.

Psychisch-funktionell

Anwendung

Depressionen, Psychosen, Neurosen, Suchterkrankungen, dementielle Syndrome, Angststörungen, Zwangsstörungen, Borderline-Störung, Schizophrenie, ADHS, ADS, frühkindlicher Autismus, Störungen des Sozialverhaltens

Ziel

Die Ergotherapie ermöglicht Menschen mit psychischen Erkrankungen verloren gegangen Fähigkeiten wieder zu erlangen. Das Ziel liegt hierbei im Aufbau und Optimierung von psychischen Grundfunktionen, wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit und Eigenständigkeit sowie sozioemotionaler Kompetenz. Wir zielen eine psychische Stabilität und eine realitätsbezogene Eigen- und Fremdwahrnehmung an.

Ergotherapie bei Kindern und Jugendlichen

Anwendung

ADS, ADHS, Autismus, Wahrnehmungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen, Dyskalkulie, Lese-Rechtschreibschwäche, Einschränkungen in der Grob- und Feinmotorik, graphomotorische Einschränkungen

Ziel

Die individuelle Entwicklung des Kindes zu fördern; Förderung der Konzentration, Ausdauer und Motivation; Förderung der Selbstwahrnehmung sowie der emotionalen Fähigkeiten.

Hirnleistungstraining

Erkrankungen

Alzheimer und Demenzerkrankungen, Parkinson, Multiple Sklerose, Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, ADS, ADHS, Autismus, Entwicklungsverzögerungen, Dyskalkulie, Lese-Rechtschreibschwäche

Ziel

Hirnleistungstraining, Training von Alltagshandlungen in Hinblick auf eine größtmögliche Selbständigkeit, Psychische Stabilisierung, Kognitive Assessments